Ritualarbeit  Visionssuche  Jahreskreisfeste

Altes schließen.
Neues beginnen.
Übergänge zelebrieren.

…an der Schwelle der Wandlung…

Unser Mutterplanet, die ERDE lehrt es uns Jahr für Jahr.

Das Leben ist ein stetiger Wandel. Ein auf und ab, ein kommen und gehen, ständige Veränderung – ein immerwährendes Fließen. 

Innerhalb unseres beständigen Lebensflusses durchleben wir Phasen, welche einer besonderen Aufmerksamkeit gebühren. Taufe, Geburtstage, Hochzeiten, Beerdigungen sind Rituale welche in unserer Gesellschaft mehr oder weniger bewusst wahrgenommen und gefeiert werden.

Initiationsrituale

Jedoch auch Ereignisse wie

  • Empfängnis und Geburt
  • Mutter zu werden,
  • seine Kinder aber auch wieder gehen zu lassen, 
  • die Menarche junger Mädchen 
  • die Menopause der Frau,

           aber auch

  • Wohnortwechsel, Arbeitswechsel oder
  • Trennungen 
  • und der Tod geliebter Menschen

sind Einschnitte im Leben einer Frau, welche mit Ritualen und/oder Ceremonien begleitet sein mögen, um in völliger Tiefe durchlebt, integriert und gefeiert zu werden.

Oftmals geht mit diesen Lebensphasen eine Selbstfindungsphase einher. Darum ist es heilsam diese Rituale mit einer Visionssuche zu begleiten.

…Um aus unserem Abenteuer “Leben” ein Fest zu machen!…

 

Ich initiiere 4 mal im Jahr Ritualfeste im Rhythmus der Erde. 

Ich werde ein Feuer entzünden, ein Ritual für sämtliche individuelle Anlässe bereiten

und bei Visionssuche begleiten. 

Wochenend Retreats bieten darüber hinaus die Möglichkeit, tiefer in die Kraft der Transformation einzutauchen.

 

Diese Rituale, Feste und Retreats vollziehen sich im Jahreszyklus der Mutter Erde auf Basis von Schamanismus.

 

Ritualarbeit empfiehlt sich ebenso in Einzelsettings in Kombination mit Craniosacraler und schamanischer Körperarbeit. Ideal ist es ein Einzelsetting mit einem Ritualabend bzw. Wochenende zu verbinden.

 

Manchmal denkt man es ist stark festzuhalten,

doch es ist das Loslassen das wahre Stärke bewirkt.